Die WISAG Facility Service baut ihr Geschäft erfolgreich aus

Die WISAG Facility Service  hat sich im Geschäftsjahr 2015 gut entwickelt. Der Immobilienspezialist baute seine Präsenz in der Fläche und seine Spezialisierung auf bestimmte Kundensegmente konsequent aus. Sowohl das Geschäft mit mittelständischen als auch das mit großen Unternehmen entwickelte sich positiv. Der Umsatz des Unternehmens legte 2015 um sieben Prozentpunkte zu und betrug rund 912 Mio. Euro. Am 20. Juni 2016 stellte die WISAG Facility Service die Ergebnisse ihres Geschäftsjahres 2015 in Frankfurt am Main vor.

Nach Ansicht von Ralf Hempel, Vorsitzender der Geschäftsführung der WISAG Facility Service Holding, ist eine nachhaltige Unternehmensführung ein Grund für diesen Erfolg: „Wir wirtschaften zukunftsverträglich und gehen umsichtig mit Ressourcen um – nicht nur in Bezug auf unser Kerngeschäft, die Bewirtschaftung von Immobilien, sondern auch grundsätzlich im Rahmen unserer Unternehmensführung.“ Dies zeige sich an vielen Stellen: in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, in seinem Dienstleistungs- und Qualitätsverständnis und nicht zuletzt in seinem Ziel, Mitarbeiter und Kunden zu begeistern. Eine Trendwende sieht Ralf Hempel bei Großkunden und ihrer Qualitätsorientierung. „Mittlerweile haben viele große Unternehmen erkannt, dass weitere Einsparungen zulasten der Qualität in der Bewirtschaftung ihrer Gebäude nicht vermittelbar sind, vor allem nicht der eigenen Belegschaft. Da Mitarbeiterzufriedenheit im zunehmenden Wettbewerb um Arbeitskräfte an Bedeutung gewinnt und unsere Dienstleistungen darauf einzahlen, erhält Qualität wieder mehr Aufmerksamkeit.“
 
Verstärkung durch Übernahmen und Zukäufe
2015 verstärkte sich die WISAG Facility Service auch durch Übernahmen und Zukäufe. So übernahm sie Aufträge und Mitarbeiter der GML AG (Gesellschaft für Medizintechnik und Logistikmanagement) aus Neu-Isenburg und erweiterte ihr Portfolio für das Gesundheits- und Sozialwesen. Erstmals bietet der Facility-Service-Spezialist damit die medizintechnische Vollbewirtschaftung von Krankenhäusern an. Mit der Übernahme der NR Neue Raumpflege Köln und ihrer rund 400 Mitarbeiter verstärkte das Unternehmen seine Reinigungssparte und Präsenz in Nordrhein-Westfalen. Zum Jahreswechsel erwarb die WISAG zudem die ESU control GmbH aus Meinhard, die sich auf Videosicherheit spezialisiert hat. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen eine hochmoderne Videoleitstelle aufgebaut, die die WISAG nun zu einer der führenden Video-, Notruf- und Serviceleitstellen Deutschlands ausbauen wird.

Alle Sparten entwickeln sich positiv
Die WISAG Facility Service ist nicht nur durch Zukäufe, sondern auch organisch gesund gewachsen. Insgesamt konnte der Immobilienspezialist seinen Umsatz 2015 um sieben Prozentpunkte auf rund 912 Mio. Euro steigern. Der Margenkorridor blieb stabil. Das Umsatzplus geht auf eine positive Entwicklung aller Sparten zurück. Im Jahresdurchschnitt beschäftigte das Unternehmen 29.411 Mitarbeiter. 287 junge Menschen waren im vergangenen Jahr bei der WISAG Facility Service in Ausbildung. „2015 war ein gutes Geschäftsjahr. Mit unserer Strategie haben wir den richtigen Weg eingeschlagen und werden diesen beständig weitergehen“, sagt Ralf Hempel. „Gleichzeitig freuen wir uns, dass viele große Unternehmen Qualität wieder mehr wertschätzen und wir auch in diesem Segment neue und bestehende Kunden von unserer Leistung überzeugen konnten.“

Herausforderung: Mitarbeiter finden
Stabiles Wachstum ist unser Ziel. Die Mitarbeiter dafür zu finden, bleibt eine der großen Herausforderungen – und zwar über alle Qualifizierungsstufen hinweg. Hier gilt es für Dienstleister, kreative Wege einzuschlagen, um potenziellen Nachwuchs auf sich aufmerksam zu machen. „Dass unser Engagement Früchte trägt, sehen wir unter anderem an der steigenden Zahl von Initiativbewerbungen – auch von Akademikern. Für uns ein erfreuliches Indiz dafür, dass wir bei Absolventen verstärkt als interessanter Arbeitgeber ins Blickfeld rücken und unsere Branche an Attraktivität gewinnt.“ Eine weitere Chance, neue Mitarbeiter zu gewinnen, sieht Ralf Hempel in den Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind. Aus diesem Grund unterstützt die WISAG Initiativen, die junge Geflüchtete ausbilden – beispielsweise die Projekte von JOBLINGE e. V. oder BIFF (Berufliche Integration von Flüchtlingen in Frankfurt-Rhein-Main). Ralf Hempel: „Menschen aus anderen Kulturen zu beschäftigen, ist für uns nichts Besonderes. Unsere Mitarbeiter kommen heute bereits aus mehr als 110 Nationen.“

WISAG Facility Service 
Umsatz nach Dienstleistungsbereichen (in Tausend Euro)
 20152014Veränderung
Facility Management 212.891 203.601 4,6 %
Gebäudetechnik 274.515 242.242 13,3 %
Gebäudereinigung 320.817 305.490 5,0 %
Sicherheit & Service 173.790 164.678 5,5 %
Catering 97.769 93.640 4,4 %
Garten- & Landschaftspflege 45.321 43.919 3,2 %
Übrige Dienstleistungen 6.763 7.240 – 6,6 %
Zwischensumme 1.131.866 1.060.810 6,7 %
Konsolidierung220.416209.1255,4 %
Summe911.450851.6857,0 %
zurück