Teaser Presse

Pressekontakt

WISAG Facility Service Holding GmbH

Tamara Schreiber
Unternehmenskommunikation

Herriotstraße 3
D-60528 Frankfurt/Main
Telefon:+49 69 505044-103
tamara.schreiber@wisag.de

Nachrichtenarchiv

Alle Pressemitteilungen

Themen-Suche

WISAG erfolgreich beim Ludwig-Erhard-Preis

01.12.2011

Frankfurt am Main, den 1. Dezember 2011 – Nur wer seine Organisation und sein Handeln kontinuierlich auf den Prüfstand stellt und verbessert, kann im Wettbewerb erfolgreich bestehen. Dies ist für die WISAG Gruppe ein seit vielen Jahren gelebter Grundsatz – nicht nur in der Theorie, sondern vor allem in der Praxis. Dass das Engagement des Unternehmens in Sachen nachhaltiger Prozessoptimierung vorbildlich ist, bestätigt nun auch eine unabhängige Stelle: Die WISAG Gebäudereinigung Holding GmbH & Co. KG, Frankfurt, wurde in der Kategorie „Große Unternehmen“ als Finalist beim diesjährigen Ludwig-Erhard-Preis ausgezeichnet. Am 30. November 2011 nahm das Unternehmen die Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin entgegen.

„Wir freuen uns außerordentlich über diese Anerkennung. Sie bestätigt uns in unserem fortwährenden Streben nach Verbesserung unserer Strukturen, Prozesse und Dienstleistungen. Gleichzeitig ist es für uns ein großer Ansporn, neben namhaften Produktionsunternehmen wie dem BMW-Motorradwerk und Robert Bosch für vorbildhafte Managementleistungen zu stehen“, sagte Michael C. Wisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der WISAG. Der Ludwig-Erhard-Preis würdigt Spitzenleistungen deutscher Unternehmen und Organisationen und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Prämiert werden ganzheitliche Managementleistungen, die die nachhaltige Entwicklung im Wettbewerb fördern. In einem intensiven Bewertungsprozess unterziehen unabhängige Assessoren das Unternehmen einer kritischen Prüfung. Grundlage für die Bewertung ist das EFQM-Modell für Business Excellence der European Foundation for Quality Management.

In der aktuellen Bewertung stellen die Assessoren fest: Bei der WISAG Gebäudereinigung ist der Kunde Dreh- und Angelpunkt für alle Handelnden. Durch die konsequente Professionalisierung der Reinigungsleistungen sei es gelungen, viele Auftraggeber für ein „Miteinander auf Augenhöhe“ zu gewinnen. Daneben habe das Unternehmen es geschafft, eine Kultur der Wertschätzung, des selbstbewussten Handelns und des Miteinanders mit seinen Mitarbeitern nachhaltig aufzubauen.

Werte als Basis des Erfolgs
Dieses Verständnis und dieser Umgang basieren auf den Unternehmenswerten der WISAG, die ein Arbeitsklima schaffen, in dem jeder Einzelne durch sein Handeln ein Botschafter des Unternehmens ist. „Die Wahrnehmung unseres Unternehmens beim Kunden wird von jedem unserer Mitarbeiter geprägt. Mit seiner Leistung und seinem Einsatz steht und fällt die Zufriedenheit des Auftraggebers“, betont Michael C. Wisser. Daher setzt das Familienunternehmen auf eine außerordentlich hohe Eigenleistungsquote, betrachtet jeden Mitarbeiter als Potenzialträger und investiert umfassend in seine Aus- und Weiterbildung. Bei der WISAG Gebäudereinigung, einem Unternehmen des Bereichs Facility Service, beispielsweise gibt es das ganzheitliche Entwicklungsprogramm „TOPfit“ für alle rund 14.000 Mitarbeiter. Kern des Programms sind systematische Mitarbeitertrainings auf allen Ebenen, die neben der fachlichen Kompetenz auch die sozial-kommunikative Kompetenz aller Mitarbeiter stärken.

Verbesserung – ein stetiger Prozess
Stärken ausbauen, Defizite angehen und Erfahrungen nutzen, um besser zu werden – die WISAG hat sich frühzeitig einer nachhaltigen Entwicklung hin zu einer lernenden Organisation verschrieben. Dafür sprechen zahlreiche ISO-Zertifizierungen und unternehmensinterne Qualitätsmesssysteme ebenso wie die Teilnahme am EFQM-Programm zur laufenden Selbstbewertung. Zuletzt hat die WISAG Gebäude- & Industrieservice, ein Unternehmen aus dem Geschäftsbereich Industrie Service, erfolgreich die EFQM-Stufe „Recognised for Excellence – 4 Stars“ erreicht. „Tagtäglich fordert uns der Wettbewerb heraus – unser Erfolg hängt dabei ganz maßgeblich von unserer Offenheit für Veränderung und unserer Kreativität ab, Verbesserungspotenziale umzusetzen. Bewertungen – etwa im Rahmen des EFQM-Prozesses – sind uns dabei eine wichtige Inspiration“, so Michael C. Wisser.